Herzlich Willkommen

Montag bis Freitag: 8.00 – 16.00 Uhr                                                  Samstag: 9.00 – 12.00 Uhr

Fixführung immer am Montag: 10.00 – 11.00 Uhr                          Sonn- und Feiertags geschlossen.

ACHTUNG: Am Montag, 1.5.2017 hat das Museum geschlossen! Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Verschließen Sie sich nicht länger! Geben Sie uns die Chance, Ihnen die faszinierende Welt der Schlösser und Schlüssel zu eröffnen und Sie dafür zu begeistern! Jeder von uns benutzt sie, wir alle beachten sie kaum, doch ohne diese treuen Begleiter sind wir völlig verloren: Die Schlüssel. Auch in unserer Sprache finden wir die eisernen Gefährten: Denken Sie an Ihre Schlüsselkompetenz als Schlüsselfigur. An den Duft der Schlüsselblume, den Reiz den der Schlüssel zum Herzen Ihrer Liebsten ausübt oder auch die Melodien, die durch Notenschlüssel erst zum Klingen gebracht werden können.

Doch es gibt so viel mehr zu entdecken! Kennen Sie den Brauch der Witwerschlüssel? Oder fragen Sie sich schon lange, woher eigentlich der Mythos des Keuschheitsgürtels stammt? Warum hatte jeder Haushalt eine versperrbare, silberne Zuckerdose? Und was macht eigentlich ein knurrender Hund in einer Truhe?

Seit über 50 Jahren beschäftigt sich Hanns Schell mit allem, was man auf- und zusperren kann. Mittlerweile befinden sich 13.000 Exponate im Privatmuseum der Familie Schell. Wir informieren Sie über verschiedene Verzierungstechniken (Ätzen, Treiben, Tauschieren, Bläuen, etc.), bekannte Darstellungen (Allegorien der Tugenden, der Planeten, aus der Bibel etc.), wundersame Materialien (Perlmutt, Elfenbein, Schildpatt, Wismut, etc.) und veranschaulichen diese Welt mit den schönsten Beispielen, die wir für Sie finden konnten. Viele spannende und amüsante Geschichten sowie interessante historische Hintergründe zu unseren Objekten erschließen sich in unserer dreistöckigen Ausstellung. Jung und Alt finden hier gleichermaßen ihre Lieblingsstücke!

Wir zeigen Ihnen Kästchen und Truhen, Türen und Beschläge, Schlösser und Schlüssel von der Antike bis zum 20. Jahrhundert aus Europa, Afrika und Asien. Als Sahnehäubchen zum Abschluss präsentieren wir Ihnen noch eine Ausstellung zum Eisenkunstguss. Filigrane gusseiserne Armbänder, stattliche Schachfiguren aus historischen Schlachten und hunderte andere gegossene Stücke des täglichen Gebrauchs aus dem 19. Jahrhundert, lassen sich hier bewundern. Dazu kommen noch über 100 Zunftobjekte – Ausleger und Truhen, Schleifkannen und viele mehr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter: 16. NEWSLETTER AUS DER SCHELL COLLECTION