Team

Hanns Schell

Hanns Schell ist der Gründer des Museums und auch nach über 50 Jahren noch ein begeisterter Sammler. Seine Leidenschaft für Schlüssel, Schlösser und Eisen erwachte, als er bei einer Expedition nach Pakistan in den Bazaren von Isfahan erste Vorhangschlösser kaufte. Als Extrembergsteiger gelang Hanns Schell unter anderem die erstmalige Besteigung des Nanga Parbats (8125 m) über eine noch nie begangene Route. Diese trägt bis heute den Namen „Schell Route“. Auch erreichte er die Gipfel von drei weiteren Achttausendern sowie fünf Siebentausendern. Der ehemalige Gesellschafter der Firma Odörfer engagiert sich dafür, seinen Privatbesitz der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und freut sich über viele Besucher in seinem Museum.

 

Christof Schell

Christof Schell ist in vielerlei Hinsicht in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Zwar besteigt er nicht wie einst sein Vater die höchsten Berge der Welt, doch ist er führender Gesellschafter der Firma Odörfer und ebenfalls als Besitzer der Schell Collection mit sehr viel Herz um das Museum bemüht. Durch seinen Einsatz wurde es möglich, die Sammlung um eine Vielzahl römischer Schlüssel zu erweitern. Seine Begeisterung für Michel-Mann Kästchen bereicherte das Museum um zahlreiche Stücke. Ihm verdankt das Museum auch den Kontakt zu zeitgenössischen Künstlern, wie etwa Oskar Stocker, mit dem schon einige erfolgreiche Projekte durchgeführt werden konnten. 2019 legte Christof Schell den Betrieb des Museums in die Hände des Betreibervereines „Verein zur Förderung der Schell Collection Graz“.

 

Mag. Martina Pall

Martina Pall ist als wissenschaftliche Leiterin täglich mit Herz, Hirn und Hand dabei, die Objekte zu erforschen und ihr Wissen in Form von Publikationen und Vorträgen an Interessierte weiter zu geben. Dank ihres Einsatzes hat sich das Museum unter Sammlern und Kollegen in ganz Europa einen herausragenden Namen erarbeitet. Auf die Initiative von Frau Pall hin entstehen seit 2016 jährlich wechselnde Sonderausstellungen, die die Sammlung aus neuen Perspektiven betrachten. Seit vielen Jahren engagiert sich Frau Pall als Mitglied im Beirat von MuSiS (Museen und Sammlungen in der Steiermark) und ist auch im ICDAD – Komitee (International Committee for Museums and Collections of Decorative Art and Design) im Vorstand als Kassier vertreten.

Seit Mai 2016 ist Frau Mag. Pall als Allgemein zertifizierte und gerichtlich beeidete Sachverständige im Bereich Kunst und Antiquitäten, speziell für Schlüssel, Schlösser, Kästchen, Kassetten, Eisenkunstguss und Zunftzeichen, zugelassen und steht auf der Liste der eingetragenen Sachverständigen Österreichs.

Gerhild Santner, MA Bakk.phil.

Damit uns kein mögliches Ausstellungsstück entgeht, hat Frau Santner stets einen Blick auf den Markt. Als Kuratorin von Sonderausstellungen lässt Frau Santner Objekte der Schell Collection in einem anderen Licht erscheinen. Auch bei Führungen können Sie auf ihr fachliches Wissen vertrauen sowie bei der Ausarbeitung museumspädagogischer Konzepte. Die Öffentlichkeitsarbeit, die Schell Collection App und die Homepagegestaltung fallen ebenfalls in ihren Aufgabenbereich. Weiters ist Frau Santner seit 2018 als Lehrbeauftragte an der Karl-Franzens Universität tätig und Mitglied bei CECA (International Committee for Education and Cultural Action).

 

Mag. Verena Lang

Frau Lang ist für unsere Fachbibliothek und die schriftliche Sammlung unserer Objekte zuständig. Führungen werden durch das Wissen von Frau Lang zum Genuss. Als Kuratorin ermöglicht Frau Lang Besuchern Objekte im historischen Kontext zu betrachten. Auch auf den Pfaden der ethnologischen Arbeit vertrauen wir auf Frau Lang, die sich mit großem Einsatz um die außereuropäischen Stücke unserer Sammlung kümmert. Als Vortragende widmet sie sich vor allem historischen oder mythologischen Themen in Bezug auf die Sammlung. Weiters ist Frau Lang Mitglied bei IMCE (International Committee for Museums and Collections of Ethnography).

 

 

Marion Schell

Die helfende Hand für gewisse Stunden ist bei uns Marion Schell. Ausgiebige Führungen mit anregenden Gesprächen können Sie mit einer der Schwiegertöchter von Hanns Schell bei uns erleben. Speziell für Kinderführungen ist Frau Schell ein Gewinn. Fest im Griff hat Frau Schell unsere Depots, die sie stets auf aktuellem Stand hält und mit akribischer Fürsorge betreut.

 

 

 

Emanuele Garsone

Mit voller Begeisterung ist Emanuele Garsone dabei, unseren Objekten den richtigen Glanz zu verleihen. So arbeitet er sich unermüdlich durch unser Inventar, um jedem Stück die Ehre zu erweisen, ein Prunkstück unserer Sammlung zu werden. Danken Sie also auch unserem eifrigen Restaurator, wenn Sie begeistert unser Haus verlassen.