• Prunkkassette, 1733
  • Keuschheitsgürtel
  • Schlüssel, 17./18. Jh.
  • Kassette Frankreich, 16. Jh.
  • Gießerei Kasli Russland, 1880-90
  • 2 Übergabeschlüssel
  • Limoges Reliquienkassette, 13. Jh.
  • 2 karolingische, 2 byzantinische Schlüssel
  • Truhenschloss, Renaissance
  • Ohrring, Gießerei Devaranne Berlin
  • Truhen
  • Kassette Frankreich, 19. Jh.
  • Funktionszeichnungen
  • 2 Stahlschnittschlüssel
  • Gotische Kassette
  • Geätztes Türschloss
  • 3 gotische Schlüssel
  • Türschloss, Meisterstück, 1775
  • Minnekästchen
  • 2 Sargschlüssel
  • Taschenuhrenständer
  • Steirische Schlösser
  • 3 Kammerherrenschlüssel
  • Funktionszeichnungen
  • Vorhangschloss, Biedermeier
  • 1 Jugendstil- und 1 Rokoko-Schlüssel
  • Gusssäulen, Gießerei aus Berlin
  • 1 Wikinger- und 2 Hakenschlüssel
  • Geätztes Bolzenschloss
  • 3 Stahlschnittschlüssel
  • Vorhangschloss in Kugelform
  • Vorhangschloss, Nepal
  • Römische Schlüssel
  • Englisches Türschloss
  • 2 römische, 2 romanische Schlüssel
  • Römisches Schloss
  • Römisches Vorhangschloss
  • 3 Kammbartschlüssel
  • Türband, Renaissance
  • 4 englische Stahlschnittschlüssel
  • Römisches Maskaron-Vorhangschloss
  • Möbelschloss, Frankreich 18. Jh.
  • Vorhangschloss, Tuareg
  • Zunftzeichen der Bäcker
  • 1 Klapp-, 1 Kellermeister- und 1 Pistolenschlüssel
  • Prunkkassette, Nepal
  • 3 Barockschlüssel
  • Gotisches Türschloss
  • 3 spätantike Schlüssel
  • Schmiedeeisen
  • Französischer Stahlschnittschlüssel, 18. Jh.
  • Überfallenschloss, Frankreich 16. Jh.
  • Truhenschloss, Renaissance
  • Chinesisches Vorhangschloss
  • Prunkkassette der Palden Lhamo
  • 3 Biedermeierschlüssel
  • Vorhangschloss tauschiert, Tibet
  • Kammerherrenschlüssel
  • Zunftzeichen der Schneider

Museumsgütesiegel

Verleihung des Museumsgütesiegels

Museumsgütesiegel 2015

Von einem Fachgremium, welches sich aus Vertretern von ICOM Österreich (International Council of Museums, Nationalkomitee Österreich) und dem Museumsbund Österreich zusammensetzt, wurde ein Bewertungsverfahren für Museen in Österreich erarbeitet, dessen Ziel eine Anpassung sowie allgemeine Hebung des Niveaus im österreichischen Museumswesen darstellt. Der Kriterienkatalog baut auf dem von ICOM erarbeiteten „Code of Ethics“ – Ethische Richtlinien für Museen“ auf und wurde den österreichischen Gegebenheiten im Museumswesen angepasst.

Spendenbewilligung

Die Schell Collection hat einen der Museen von Körperschaften öffentlichen Rechts vergleichenbaren öffentlichen Zugang und Sammlungsgegenständen die in geschichtlicher und sonstiger kultureller Hinsicht von gesamtösterreichischer Bedeutung sind. Aus diesem Grund wurde der Schell Collection vom Bundeskanzleramt Österreich eine Bewilligung für die Absetzbarkeit von Spenden laut § 4 Abs. 4 Zi. 6 lit. B EStG 1988 am 2. Oktober 2009 auf 5 Jahre verliehen. Diese wurde mit 3. Oktober 2014 laut § 4 a Zi. 2b EStG 1988 auf weitere 5 Jahre verlängert.

 

Top